Prozessorientierte Hom÷opathie - ilsegrosser.de








Homöopathie und Lebensrhythmus





Alles Leben in der Natur und im Organismus läuft in Rhythmen ab. Ohne ständigen Wechsel zwischen Aufnehmen und Abgeben, wie bei Herzschlag oder Verdauung, ist kein Leben möglich. Doch im heutigen Zeitalter wird uns im Alltag oft ein fremdbestimmter Rhythmus aufgezwungen. Nur wenige Menschen können frei entscheiden, in welchem Takt sie arbeiten, essen und schlafen möchten.


Der Verlust des lebensnotwendigen Rhythmus von Aktivität und Ruhe kann auf Dauer in die Krankheit führen. Heilung bedeutet daher oft auch, seinen eigenen Lebensrhythmus (wieder) zu entdecken und ihn dann auch zu leben.


Homöopathie ist schon aufgrund ihrer Herstellungsweise "Rhythmus pur" und kann dem gesamten Biosystem eines Menschen wieder in die rhythmische Bewegung verhelfen.







"Prozessorientierte" Homöopathie ist eine Weiterentwicklung der "klassischen" Homöopathie, durch Andreas Krüger und Hans-Jürgen Achtzehn der SHS in Berlin. Darin wird der klassische Ansatz wesentlich erweitert.


Jede Art von Symptomen macht uns auf notwendige Veränderungen und Entscheidungen aufmerksam, um uns in den Prozess der Wandlung zu begeben. Dieser Prozess macht den Therapeuten nicht nur zu einem Arzneimittel-Sucher und -Finder, sondern vor allem zu einem Begleiter auf dem Heilungsweg mit allen NOT-WENDIGEN Maßnahmen.